Stadt als Klangtext #2


Exhibition: September 3rd - 7th, 2014, 4-8 p.m. : Mario Asef / Gilles Aubry
Discussion: September 4th, 7pm: With Bettina Wackernagel

main

back

flyer PDF

 

Mario Asef : Yopito Concert (2005)
Am 25. Januar 2005 organisierte Mario Asef in Zusammenarbeit mit der spanischen Aktivisten-Gruppe Yomango ein Alarm-Konzert im Einkaufszentrum Arcaden am Potsdamer Platz. Er lud dazu 25 Musiker ein - ausgestattet mit kodierten Magnetstreifen der unterschiedlichen Geschäfte -, die Alarm¬anlagen nach einem festgelegten Plan auszulösen. Die Klänge wurden dokumentiert und zu einem achtminutigen Track zusammengesetzt.

Mario Asef
studierte Architektur und Städtebau in Córdoba/Argentinien sowie Bildende Kunst in Karlsruhe, London und Berlin. Seine Fotografien, Diagramme, Videos, Texte und Interventionen in öffentlichen Raum wurden weltweit in Museen und Galerien ausgestellt und beschäftigen sich mit der Lesbarkeit von Ordnungen, die über rein grammatikalische mikro-urbane Codes hinausgehen, und gleichzeitig utopische und ideologiekritische Gesten einbeziehen. www.marioasef.net

Gilles Aubry
: Notes via a Soundscape of Bollywood (2013)
In "Notes via a soundscape of Bollywood" er¬forscht Aubry den soziokulturellen Stadtraum Mahd/ Indien vor dem Hintergrund der boo¬menden Filmwirtschaft von Bollywood. Seine Beobachterposition wird reflektiert durch die Textadaption von Pasolinis Film-Essay Notes towards a film about India (1969), integriert als „movie without pictures“ – als Soundtrack mit Text.

Gilles Aubry
Seine Arbeiten sind Klangstudien, die oft mit der Politik des Hörbaren in Verbindung stehen. In seinen Performances und Soundinstallationen erforscht er kulturelle, his¬torische und materielle Aspekte der Tonerzeugung und -rezeption und die Besonder¬heiten des Klangs im Gegensatz zur visuellen Kommunikation. www.earpolitics.net

Stadt als Klangtext organising team: Georg Klein, Antje Vowinckel, Mario Asef, Brandon LaBelle
Stadt als Klangtext has received support from the Bezirksamt Pankow Cultural Fund.